Concertino in C

Für Solovioline und Streichorchester

Dauer: 19 Min.

Das Concertino für Violine und Streicher von Eric Domenech ist ein erfreulich geigerisches, intelligent geschriebenes Werk, das das Publikum ebenso wie die Interpreten begeistert.
Es bietet dem Solisten vielfältige Ausdrucksmöglichkeiten und einen geistreichen Dialog mit dem Ensemble. Der Solist agiert häufig als kammermusikalischer Primus inter pares, hat aber auch brillante Solo-Passagen, die die Violine im besten Sinne präsentieren.
Im Kontext der neueren Werke für Violine und Orchester kann das Concertino eine besondere Stellung einnehmen: es ist gut aufführbar, klar strukturiert und publikumswirksam. Ich habe einer Aufführung im Fürstensaal der Hochschule für Musik Franz Liszt beigewohnt: das Stück entwickelt vor Publikum eine starke Dynamik und Aussage.

Friedemann Eichhorn. Professor für Violine
Künstlerischer Leiter, Internationaler Spohr-Wettbewerb

Recent Projects

THEATERMUSIK
SYMPHONIK
Streichquartett Nr. 1
Kammermusik
SOLOWERKE
Prélude Nr. 1
Solowerke
L’Intégration
Kammermusik
Kurzgeschichten
Solowerke
KONZERTANTES
KAMMERMUSIK
Im Rausch der Neuen Zeit
Theatermusik
Hochzeitsmusik für Oboe & Orgel
Kammermusik
Friede
Kammermusik
FILMMUSIK
Fantasía
Symphonik
Enigma-Sinfonie (Arbeitstitel)
Symphonik
Divertimento
Symphonik
Concertino in C
Konzertantes
Bläserquintett Nr. 1
Kammermusik
AVIS – für 23 Solostreicher
Symphonik
Arabesque
Kammermusik Konzertantes
Alacritas
Filmmusik Kammermusik
 
X